Wuppertal. Meine Schulzeit an der Gesamtschule Else Lasker-Schüler endet bald. Ein guter Zeitpunkt, darüber nachzudenken, was man in der Schule vielleicht alles hätte noch besser machen können, damit alle Schüler nach der zehnten Klasse die Schule mit einem guten Abschluss verlassen.

 Natürlich hat der Schulabschluss am meisten mit den Schülern selber zu tun. Wenn man sich anstrengt, kann man schon etwas erreichen. Aber der Erfolg in der Schule hängt auch davon ab, welche Lehrer man hat.

 

Wie sollte ein Lehrer sein, damit Schüler in der Schule gut arbeiten können?

 

Meiner Meinung nach sollten die Lehrer  fair sein. Das heißt, sie sollten sehen, für wen es einfacher und für wen schwieriger ist, eine Aufgabe zu lösen. Sie sollten alle gleich behandeln, egal ob ein Schüler gut oder schlecht in einem Fach ist.

 

Ein guter Lehrer sollte den Unterricht spannend gestalten können, so dass es Spaß macht, etwas Neues zu lernen.

 

Ein guter Lehrer sollte wissen, wann er sich in Angelegenheiten der Schüler einmischen sollte und wann die Schüler etwas alleine hinkriegen können.

 

Ein guter Lehrer muss selber lernfähig sein, damit Schüler merken, dass man auch als Erwachsener noch lernen kann und muss.

 

Die Lehrer werden durch die Lehrpläne gezwungen, bestimmte Themen im Unterricht zu behandeln, aber sie sollten nicht stur darauf aus sein, nur ihren Lehrplan zu erfüllen. Denn das motiviert uns Schüler nicht. Gute Lehrer lassen auch mal was durchgehen und beschäftigen sich im Unterricht mit den Themen, die gerade für die Schüler  wichtig sind. Sie sollen uns dazu etwas erklären können, damit wir von ihnen etwas darüber lernen, was für uns gerade Thema ist.

 

Die Lehrer kennen uns lange und sehen auch im Praktikum, was wir gut können. Wenn man mit der Schule fertig ist, könnte man einen Berufstest machen und die Lehrer könnten schreiben, was man gut kann, dann kann man den Arbeitgeber bei einem Praktikum überzeugen, was man kann und es ist nicht wichtig, welche Noten man dann in Sport oder Religion hat.

 

Die Fächer Deutsch, Mathe und Englisch sind wichtig, da muss ein guter Lehrer uns zeigen, was wir können und wie wir lernen können, was wir noch nicht können.Ganz wichtig ist aber: Ein guter Lehrer muss Schüler mögen, damit auch ihm das Lehren Spaß macht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer