Schüler beim Tanzen.
Schüler beim Tanzen.

Schüler beim Tanzen.

Peter Lustig

Schüler beim Tanzen.

Wuppertal. Auf die Frage, ob die 14- bis 16-jährigen Jugendlichen einen Tanzkurs machen möchten, antworteten die meisten Schülern mit Ausreden wie "Keine Zeit wegen Schule und Hobbys," oder "Ist mir zu teuer." Dabei wollen viele einfach nicht zugeben, dass sie kein Interesse am Tanzen haben.

Es gibt für sie wichtigere Dinge als Standard-Tänze zu beherrschen. Auch die Aussage: "Ich habe den richtigen Partner noch nicht gefunden" ist meist nur eine Ausrede, da es kein Problem ist, ohne Tanzpartner einen Kurs zu belegen.

Während einer solchen Tanzstunde werden die Tanzpartner oft gewechselt, sodass man schnell neue Menschen kennen lernt und vielleicht so den richtigen Partner findet. Auch eine beliebte Antwort vieler Jungen: "Das ist doch total langweilig, weil da keine anderen Jungen sind", stimmt nicht, da es in vielen Tanzschulen so genannte Hospitanten gibt. Diese sind meist Jungen, die schon mindestens ein Jahr lang tanzen und sowohl die Tanzschritte als auch die richtige Tanzhaltung perfekt beherrschen. Dadurch gibt es in den meisten Tanzkursen genau so viele Mädchen wie Jungen.

Trotz der vielen Vorurteile sind die Tanzschulen gut besucht und "gar nicht so langweilig wie alle sagen", meint die Schülerin Dorothée Averkamp (17). "Zuerst wollte ich nur den Grundkurs machen, doch dann hat es mir so viel Spaß gemacht, dass ich alle Kurse wahrgenommen habe." Das passiert nicht nur ihr, sondern auch vielen anderen Anfängern.

Die Antwort auf die Frage, warum sie diesen Tanzkurs machen, ist oft gleich. Sie finden es wichtig, wenigstens die Grundschritte zu lernen, und zusätzlich macht es auch viel Spaß.

Somit gibt es immer noch genug Jugendliche, die Standard-Tänze gut finden. Trotz Finanzkrise blieb die Anzahl der Anmeldungen der Tanzschulen übrigens seit den 70er Jahren gleich. Natürlich wurden in bestimmten Jahren verschiedene Tänze bevorzugt, wie zum Beispiel der Mambo als der Film Dirty-Dancing in die Kinos kam. Dennoch gibt es viele Tänze, die immer und vor allem gerne gelernt werden, wie der Tango, Disco-Fox oder Walzer.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Schüler, die sich dazu durchringen können einen Tanzkurs zu machen, meist viel Spaß haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer