Wuppertal.  Das Patenprojekt wurde im Jahre 2004 begonnen und findet dieses Jahr zum achten Mal statt. Ziel des Patenprojekts ist es den Jugendlichen zu helfen, die schulische oder gesundheitliche Probleme haben. Hierbei wird möglichst dabei geholfen, einen guten Schulabschluss zu ermöglichen und eine guten Ausbildungsplatz zu finden.

Ich, Samet Y. nehme seit Oktober 2011 am Patenprojekt teil und bin auch bis jetzt sehr zufrieden damit, dabei zu sein. Jeder Schüler hat eine erwachsene Person, die erfolgreich im Beruf steht, und sich um diesen Schüler kümmert und ihn betreut, bei seinem Weg in einen Beruf.

Ich zum Beispiel bekomme kostenlose Mathematik-Nachhilfestunden von Herrn R., diese Stunden helfen mir sehr, um den ganzen verpassten Stoff nachzuholen und alles in Ruhe erklärt zu bekommen und in meinem eigenen Tempo zu verstehen. Das können die Lehrer im Unterricht ja nicht leisten.

Mein Pate Herr B. ist sehr nett. Ich kann ihn jeder Zeit anrufen. Zudem treffen wir uns auch regelmäßig, damit wir über meine Probleme reden und sie klären können, wenn ich welche habe.

Er bietet mir mit seinem Einsatz eine sehr große Hilfe an und diese weiß ich zu schätzen. Viele Patenkinder haben eine Berufsausbildung begonnen und auch abgeschlossen. Ich hoffe, dass ich das auch schaffen werde. Mein Pate steht mir jedenfalls dabei zur Seite, das weiß ich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer