Uellendahl
Lernen beim Meister: Katsuaki Asai zeigt in der Aikido-Schule, Bornberg 55, wie’s richtig geht.

Lernen beim Meister: Katsuaki Asai zeigt in der Aikido-Schule, Bornberg 55, wie’s richtig geht.

Gerhard Bartsch

Lernen beim Meister: Katsuaki Asai zeigt in der Aikido-Schule, Bornberg 55, wie’s richtig geht.

Wuppertal. In unserem Gesundheitsprojekt „Gesund in meiner Stadt“ versuchen wir auf verschiedenen Wegen etwas über verschiedene Sportarten zu erfahren. Manches probieren wir selber aus, andere Sportarten wählen wir uns aus und suchen Informationen darüber. Ich habe mich für Aikido entschieden, weil meine Freundin das macht und davon sehr begeistert ist.

Aikido ist eine japanische Kampfsportart. Diese Kampfsportart ist eine ganz besondere, sie unterscheidet sich von Karate oder Judo oder Jiujitsu und sie hat sich schnell in Europa verbreitet. Das Wort Aikido ist aus japanischen Schriftzeichen geformt nämlich aus Ai wie "Harmonie", Ki wie "Lebensenergie" und Do wie "Lebensweg".

Schon in diesem Namen sieht man also, dass es bei Aikido um mehr als nur einen Kampfsport geht. Beim Aikido lernt man zwar, wie man sich vor Angreifern wehren kann. Vor allem aber lernt man seinen Körper kennen und zu beherrschen. Man trainiert diese Sportart in Vereinen und kann auch zu Hause üben. Die Aikido Techniken bestehen hauptsächlich aus Wurf-und Haltetechniken. Das Besondere im Aikido ist, dass man keine Angriffstechniken, sondern nur Abwehr-und Sicherungstechniken benutzt oder lernt. Menschen die Aikido lernen nennt man Aikidoka.

Ich persönlich finde das, was ich über Aikido erfahren habe, sehr überzeugend. Ich kann mir vorstellen, wenn man Aikido kann, dann fühlt man sich auch sehr sicher und wenn man es regelmäßig trainiert, kann man das, was man gelernt hat auch anwenden. Die „Zentrale“ von Aikido ist die Stadt Tokio in Japan.

Dort machen sehr viele Menschen Aikido. Auch in Deutschland gibt es inzwischen viele Menschen, die sich in dieser japanischen Kampfsportart ausprobieren. Meistens sind es Frauen, denn sie wollen lernen, wie man sich selbst schützt und/oder verteidigt. Probieren Sie es doch auch mal aus.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer