Wuppertal. Die Schüler der Klasse 4 b der Grundschule Uellendahl haben sich Gedanken zum Thema "Einsparungen der Stadt Wuppertal" gemacht.

Phillip: "Warum müssen die Schwimmbäder geschlossen werden? Das ist blöd für die Kinder. Die Erwachsenen finden das auch blöd, weil in diesen Schwimmbädern viele Erinnerungen liegen. Wie zum Beispiel das Schwimmbad in der Mirke und das Schwimmbad in Vohwinkel sind von den Kürzungen betroffen."

Taha: "Also ich würde es nicht schön finden, wenn Bibliotheken, Schwimmbäder und Schulen geschlossen werden, weil ich gerne Bücher lese und natürlich auch gerne ins Schwimmbad gehe. Es wäre auch nicht schön, wenn Schulen geschlossen werden, weil ich nämlich auch gerne zur Schule gehe. Warum ist Wuppertal so hoch verschuldet? Und außerdem, wo sollen die Kinder hingehen, wenn Jugendzentren auch geschlossen werden?!"

Mark: " Wo sollen die Kinder und Jugendlichen hin? Außerdem wird denn die Stadt Wuppertal in einen Urwald mit Ruinen verwandelt, weil alle in eine andere Stadt fahren."

Elena: "Ich finde es blöd, dass ausgerechnet die schönsten Einrichtungen geschlossen werden müssen, zum Beispiel die Schwimmbäder, Büchereien, Schulen und das Opernhaus"

Anduena: "Ich finde es nicht schön für die Kinder, dass die Schulen geschlossen werden, weil die Kinder dann nicht in ihrer Nähe weiter lernen können. Ich finde es ebenso schrecklich, dass Schwimmbäder und Büchereien und Kindergärten geschlossen werden. Hoffentlich werden nicht allzu viele Einrichtungen schließen müssen."

Burcu: "Also, ich finde es doof, dass Büchereien, Schwimmbäder, Schulen, das Opernhaus, das Schauspielhaus, Aktionen im Menschenhaus abgeschafft und geschlossen werden. Das Geld, das die Stadt einnimmt, sollte sinnvoll ausgegeben werden."

Aylin: "Wo sollen alle Kinder hin? Was sollen wir machen, wenn wir nicht mehr im Sommer ins Schwimmbad gehen können? Viele Leute, die am Mirker Hain oder an der Vogelsangstraße wohnen, gehen gerne ins Schwimmbad an der Mirke. Die Kinder, die gerne mit ihren Freunden zur Schule gehen und dann durch Schulschließungen woanders hingehen müssen, ziehen vielleicht dann um. Es ist so traurig, dass so viel geschlossen wird. Das dürft ihr nicht machen, das geht einfach nicht!"

Sevedana: " Ich finde es nicht schön, dass so viele Einsparungen in der Stadt vorgenommen werden. Wenn Schulen und Kindergärten geschlossen werden, wo sollen die Kinder denn lernen? Wenn Jugendzentren geschlossen werden, wo sollen die Jugendlichen dann betreut werden?"

Janni: "Meine Meinung ist, es sollen nicht die Büchereien und Schulen geschlossen werden, sondern die ganz uralten Sachen, wie zum Beispiel: alte Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg."

Dominika: "Wo sollen die Kinder denn lernen, wenn Schulen geschlossen werden? Wir Kinder können nichts dafür, dass die Stadt Wuppertal pleite ist."

Michelle: "Ich finde es nicht okay, dass das Opernhaus und einige Schwimmbäder geschlossen werden. Der Bürgermeister nimmt den Bürgern ihren Spaß. Die Bürger müssen immer mehr Steuern oder andere Sachen bezahlen und was bekommen sie dafür?"

Aleyna: "Ich finde es traurig, dass die Stadtteilbücherei geschlossen werden muss, weil ich dort immer Bücher und Comics ausleihe. Ich finde es blöd, dass das Schauspielhaus geschlossen wird, weil ich schon einmal mit meiner Klasse dort war. Ich finde es blöd, dass eventuell auch Jugendzentren geschlossen werden."

Mika: "Ich finde es nicht so gut, weil dann die Beschäftigten eventuell arbeitslos sind. Ich finde es nicht so gut, dass Büchereien geschlossen werden, weil dann viele Bücher verschwinden und man nicht mehr viel erfahren kann. Wenn für die Kinder Unterhaltung/ Angebote der Stadt nicht mehr stattfinden, dann wissen manche Eltern nicht mehr, wo sie ihre Kinder hinschicken sollen, weil sie arbeiten müssen."

Leon: "Ich möchte nicht, dass das "Jugendzentrum Menschenhaus" am Röttgen aufgrund von Sparmaßnahmen der Stadt geschlossen wird."

Sofia: "Ich finde es schrecklich, dass die Büchereien und Schwimmbäder und viele andere Einrichtungen geschlossen werden! Das sind die Freizeitmöglichkeiten der Kinder dieser Stadt!"

Fee: "Ich finde das blöd, weil man in andere Städte fahren muss, um kulturelle Einrichtungen zu besuchen. Wenn man kein Schokoticket hat als Kind und kein Ticket 2000, dann ist es noch blöder, weil man dann immer Geld für die Fahrkarte bezahlen muss."

Celina: "Ich finde es schrecklich. Das ist richtig schlimm. Das Schauspielhaus gehört genauso wie die Büchereien zu Wuppertal."

Victoria: "Ich finde es doof, dass die Stadt Wuppertal so verschuldet ist und vielleicht die Schwimmbäder geschlossen werden und weniger Aktionen stattfinden. Büchereien sollen geschlossen werden und weniger Veranstaltungen sollen im Opernhaus stattfinden. Zum Beispiel wurde die Kohlstraße geschlossen und die Eltern und Kinder waren darüber nicht erfreut."

Artur: "Zum Glück wird nicht alles an Einrichtungen geschlossen, was die Stadt Wuppertal besitzt."

Pascal: "Mir machen die Schließungen nicht so viel aus."

Dana: "Ich finde es sehr doof, dass die Stadt Wuppertal mehrere Einrichtungen schließen will. Zum Beispiel Büchereien: Bücher sind mein Leben. Andere Schulen sind für Kinder wichtig. Schwimmbäder bzw. schwimmen sind die Freizeitbeschäftigungen für viele Leute. Das Schauspielhaus ist wichtig, um weiterhin kulturelle Angebote machen zu können und ansonsten verlieren auch viele Menschen ihre Arbeitsstelle."

Mario: "Ich finde es schade, wenn die Einrichtungen in meinem Wohnviertel (Stadtteil Uellendahl) geschlossen werden."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer