Skrupellos, kriminell und respektlos: Sind das wirklich wir?

Willich. "Die Jugend von heute wird immer rücksichtsloser und krimineller!", tönt es immer wieder aus den Mündern erwachsener Menschen, besonders älteren. Doch trifft diese Aussage wirklich zu und wenn, wieso?

Wir haben eine Umfrage gemacht, um das herauszufinden. Unsere Umfrage zum Thema "Generationen" hat ergeben, dass Leute mit Kindern oft eine etwas bessere Einstellung gegenüber der heutigen Generation haben. Aber insgesamt waren die Antworten nicht besonders abhängig davon.

Die meisten Erfahrungen der Befragten mit Jugendlichen waren relativ harmlos, aber es gab deutliche Unterschiede in der gesellschaftlichen Stellung. Herausgekommen ist, dass Jugendliche mit mehr Bildung auch gleichzeitig weniger aggressiv und kriminell, aber sozialer sind.

Auch haben Kriminalstatistiken bewiesen, dass besonders Jungs mit wenig Bildung und einer schlechten beruflichen Perspektive aggressiv werden. Auch aus eigenen Erfahrungen an unserer Schule werden eher Jungs, die etwas schwächer in der Schule sind, aggressiv.

Unsere erwachsenen Befragten finden zwar nicht, dass ihre Jugend besser war, fanden aber einiges anders. Die meisten stellten fest, dass die Erziehung strenger war und die Jugend daher weniger verwöhnt, zurückhaltender und respektvoller war.

Aufgrund von Computer und Fernsehern, die es früher nicht gab, war die damalige Jugend kontaktfreudiger und persönlicher, da es jetzt Chat und Fernsehen zur Unterhaltung gibt.

Die heutigen Eltern werden nach der Meinung unserer Befragten immer nachlässiger beim Spielen mit den Kindern, weil sie mit dem Fernsehen ja genug beschäftigt werden. Ein großer Teil der Befragten schätzt, dass sich die Jugendlichen besonders bezogen auf ihren Charakter aber nicht sehr verändern werden.

Unserer Meinung nach sollte es aber trotzdem nicht so weitergehen, da sich der Charakter der Jugendlichen dann verschlechtern könnte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer