wza_962x655_609870.jpg
Bildschirmfoto der Startseite von Glaze-Online.

Bildschirmfoto der Startseite von Glaze-Online.

Bildschirmfoto der Startseite von Glaze-Online.

Velbert. An jedem Tag, an dem die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Langenberg zur Schule gehen, ist auch unsere Schülerzeitung GLaZe im Internet zusehen. Doch bis es zur Online-Schülerzeitung GLaZe 4.0 kam war es ein langer Weg.

Im Laufe der Geschichte hat die Schule viele Zeitungen gehabt. Angefangen mit den gedruckten Zeitungen Depesche (1970-1983) und Stachel (1985-1993) wollte man 2000 eine neue Zeitung haben. So hatten 2001/2002 Tim Engelmeyer, Florian Fuchs und Sebastian Schultes die Idee zur Online Schülerzeitung.

Es wurde programmiert, wurden Fotos ge-macht und wurde ein Konzept entworfen und überarbeitet und zu Beginn des Schuljahres 2002/2003 war alles fertig und GLaZe 1.0 konnte online gehen. "Wir wollten eine Zeitung schaffen, die dem Trend der Zeit gerecht wurde." So Herr Engelmeyer, heutiger Betriebswirtschaftsstudent aus Wup-pertal, "eine Zeitung von Schülern für Schüler im Internet." Das haben sie auch geschafft, zumindestens war das die Meinung der Juroren des Spiegel-Wettbewerbs, wo unsere damalige Version den 3. Platz im Bereich Online Auftritt gewann.

Im April 2004 gab es dann einen Generationenwechsel und durch dessen Werbung eine große Redaktion von über 25 Schülern. Zum neuen Schuljahr löste auch eine neue Seite mit neuen Themenbereichen die alte Version ab. Doch schon im Mai 2008 gab es wieder eine Erneuerung der alten Version und es wurde auf GLaZe 3.0 umgestellt.

Dabei wurde das Konzept der alten Version verkleinert, denn die nun kleinere Redaktion konnte dies nicht mehr aufrecht erhalten. Seit September 2009 läuft die neuste Version der Online Schülerzeitung aus Langenberg mit komplett neuem Design und einer neuer Kategorie "Speiseplan" für den Mensa-bereich der Schule, wo wöchentlich der Speiseplan online gestellt wird, um schon einmal im Voraus einen Überblick zu haben.

Und auch sonst hat sich in dem Jahr einiges getan. Nachdem zwei unserer Redakteure in den Herbstferien beim einwöchigen Schülerzeitungsseminar in Dresden waren, hat sich einiges in unserer Schülerzeitung geändert. Von nun an haben wir jeden Donnerstag in der großen Pause Redaktions-sitzung, in der jeder Redakteur Themenvorschläge anbringt und überlegt wird, ob diese erstellt werden oder nicht.

Außerdem werden von unserem Betreuungslehrer, Herrn Dr. Frank, wichtige Termine innerhalb der Schule bekannt gegeben und die Artikel verteilt. Die verteilten Artikel werden dann meistens innerhalb von einer Woche geschrieben und veröffentlicht.

Damit wir, vor allem in den Freistunden, arbeiten und unserem Prinzip: Gearbeitet wird immer Folge leisten können, steht uns ein eigener Raum mit acht Computern, Internetzugang und weiterem wichtigen Zubehör, wie einer Kamera, zur Verfügung.

Geschrieben wird eigentlich über alles, was uns Redakteure berührt und was uns interessiert. Darunter fallen unter anderem neuste Ereignisse und News aus dem Kreis Mettmann, Essen und Wuppertal, sowie Sport- und Politikereignisse und weitere Themen. Hauptsächlich wird jedoch über schulinterne Themen wie Beschlüsse der SV-Sitzung, den neuen Speiseplan für jede Woche und Informationen über 13+, der Nachmittagsbetreuung der Unterstufe, oder Unterstufenpartys geschrieben.

Aktuell sind wir 13 Mitglieder, zum Großteil bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Stufe 13. Hinter der Chefredakteurin Katharina Möller (13) stehen die Webmaster Sascha Schworm, Philipp Frankholz (13) und Lukas Gottwald (13) sowie die Redakteure Lev Ducenko (13), Philipp Schad (13), Christina Broscheit (13), Sebastian Olbricht (13), Oliver Frankholz (11), Max Altenkamp (11), Nils Bluhm (10), Marc Petermann (10) und Max Frankholz (8). Betreut wird das ganze Vorhaben vom Lehrer Herrn Dr. Rainer Frank.

Aufgrund unserer guten Leistungen in den letzten Jahren können wir zwei Auszeichnungen vorweisen. Bei unserer ersten Beteiligung am Spiegel-Wettbewerb in der Kategorie Online-Auftritt im Schuljahr 2002/2003 belegten wir den 3. Platz und im darauf folgendem Jahr den 8. Auch in diesem Schuljahr sind wir wieder im Spiegel-Wettbewerb vertreten und hoffen auf eine gute Platzierung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer