skandal
Ikea ist in vielen Ländern vertreten.

Ikea ist in vielen Ländern vertreten.

Archiv

Ikea ist in vielen Ländern vertreten.

Wuppertal. Bei uns in Wuppertal soll ein IKEA -Einrichtungshaus entstehen. Da habe ich mir überlegt, einmal zu recherchieren, was IKEA eigentlich ist. Und ich wollte ein paar Dinge herausfinden, die nicht jeder von IKEA weiß. IKEA ist heutzutage ein weltbekanntes Möbel- und Einrichtungshaus.

In 38 Ländern gibt es 320 IKEA- Einrichtungshäuser und es gibt über 131.000 Mitarbeiter bei IKEA. Viele Kunden wissen, dass IKEA viele praktische und einfache Artikel verkauft, aber sie wissen nicht, dass die Wohn- und Küchenartikel den größten Umsatz machen. IKEA wurde im Jahr 1943 von Ingvar Kamprad gegründet, damals war IKEA nicht mehr als eine Hütte und Ingvar Kamprad verkaufte dort Strumpfhosen, Streichhölzer und Bleistifte und allerlei Kleinkram.

Erst ab 1947 verkaufte IKEA Möbel. Das erste IKEA Möbelhaus wurde in Schweden im Jahr 1958 gegründet. Im Jahr 1997 baute IKEA Fertighäuser mit anderen Unternehmen in Europäischen Ländern. Die junge Generation und ganz besonders junge Familien mögen die Artikel von IKEA sehr, weil die Artikel praktisch und einfach sind und die Preise sind immer günstig.

IKEA hat aber auch eine andere Atmosphäre als andere Möbelhäuser. Man kann dort in einem Restaurant typisch schwedisches Essen bekommen und die Mitarbeiter sprechen den Kunden mit „DU“ an, was eine freundschaftliche Beziehung zum Kunden ausdrücken soll.

Bei IKEA sollen sich auch Mitarbeitern per Du ansprechen. Das ist so bestimmt, damit sich alle gleich fühlen. IKEA bietet neben Arbeitsstellen auch viele Ausbildungsplätze für Berufe aus verschiedenen Bereichen an, die alle ungefähr 3 Jahre dauern, zum Beispiel Ausbildungsberufe als Kaufmann oder Kauffrau und es gibt auch den Fachmann für Systemgastronomie usw.

Wenn man mehr Interesse an dem Unternehmen und an den angebotenen Arbeitsplätzen hat, kann man auch auf die IKEA Homepage gucken. IKEA besitzt eine Homepage, die in 41 Sprachen zu lesen ist. Mal sehen, was wir noch alles über IKEA erfahren, wenn das Unternehmen bei uns ist.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer