Um 0.14 Ortszeit war es dann so weit, Rafael Nadal gewann nach einem nervenaufreibenden fünften Satz gegen seinen Erzrivalen Roger Federer mit 7:5, 3:6, 7:6, 3:6 und 6:2.

Roger Federer  aus der Schweiz (rechts) und der Spanier Rafael Nadal reichen sich nach dem dramatischen Spiel die Hände.
Roger Federer aus der Schweiz (rechts) und der Spanier Rafael Nadal reichen sich nach dem dramatischen Spiel die Hände.

Roger Federer aus der Schweiz (rechts) und der Spanier Rafael Nadal reichen sich nach dem dramatischen Spiel die Hände.

Roger Federer aus der Schweiz (rechts) und der Spanier Rafael Nadal reichen sich nach dem dramatischen Spiel die Hände.

Bild 1 von 2

Roger Federer aus der Schweiz (rechts) und der Spanier Rafael Nadal reichen sich nach dem dramatischen Spiel die Hände.

Nadal hat damit große Klasse bewiesen, so wie auch schon bei dem großen Tradition´s Turnier Wimbledon, wo er Federer auch im Final bezwang!

Seit dem großen Turniererfolg in England ist Rafael Nadal im internationalen Herren-Tennis die Nummer 1!

Mit seinen 22 Jahren ist es jetzt schon sein sechster Grand Slam Titel in seiner noch jungen Profi-Karriere.

Im Halbfinale stand ihm sein Landsmann Fernando Verdasco in einem an den Kräften zerrendem Spiel gegenüber. Doch erst nach 5 Stunden und 14 Minuten gewann Nadal.

Der eigentlich so souveräne Roger Federer fing klangheimlich bei der Siegerehrung an zu weinen. Man denkt immer, der Schweizer wäre immer fröhlich, doch auf ihm lastet ein immenser Druck, den er kaum zeigen kann.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer