Düsseldorf. Kürzlich waren in vielen Geschäften an der Benderstraße die Schaufenster schwarz verhüllt. Die Mernschen, die von der Aktion nichts wussten, waren ziemlich erschrocken.

"Wir sehen Schwarz" wurde von den Geschäftsinhabern ins Leben gerufen, weil die Stadt einen Umbau der Benderstraße vorsieht. Die Geschäftsleute müssten einen Teil des Umbaus mitfinanzieren.

Der Hauptgrund für die Protestaktion ist jedoch, dass nach dem Umbau der
Benderstraße das heute übliche Parken in zweiter Reihe nicht mehr möglich ist. Viele Geschäftseigentümer haben Angst, dadurch weniger zu verdienen. Derzeit wird das Parken in der zweiten Reihe wird von der Polizei geduldet.

Nach dem geplanten Umbau soll die Benderstraße auf zwei Fahrspuren verschmälert werden. Dafür wird ein separater Radweg gebaut. Außerdem soll der Bürgersteig verbreitert werden.

Viele Kinder und junge Menschen stimmen diesem Umbau zu, weil es ja gar nicht
schlecht ist, mit dem Rad einzukaufen. Die endgültige Entscheidung wird noch
bis zur Wahl im Mai hinausgezögert. Im Sommer 2014 weiß man mehr über das Datum und die Vorgehensweise des Umbaus. Bis dahin müssen sich die Kinder und Jugendlichen wegen des Radweges noch etwas gedulden.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer