Am 14. Februar ist Valentinstag.
Am 14. Februar ist Valentinstag.

Am 14. Februar ist Valentinstag.

dpa

Am 14. Februar ist Valentinstag.

Mainz (dpa/tmn). Was passiert im Körper beim Verliebtsein? Das Gefühl wird ans Gehirn gemeldet, das Botenstoffe losschickt. Die schwimmen durch den Körper und erzeugen Reaktionen - Herzklopfen etwa, erklärt "Lilipuz", ein Radio für Kinder.

Der Internetauftritt gehört zu einer Liste von Webseiten rund um den Valentinstag und das Thema Liebe, die Klick-Tipps.net zusammengestellt hat. Den Dienst für empfehlenswerte Kinderseiten trägt unter anderem Jugendschutz.net in Mainz.

Bei der "Sendung mit der Maus" vom WDR schildern Kinder, wie das Verlieben funktioniert und Verliebte ihre Zeit verbringen.

Was man zum Valentinstag schenken kann, steht auf Kindercampus.de. Ohne Worte funktioniert zum Glück der virtuelle Blumenstrauß: Kinder können hier eine Vase, die dazugehörigen Blumen, Schleifen und weiteren Schmuck aussuchen und kombinieren.

Am 14. Februar wird in einigen Ländern der Valentinstag gefeiert. Der Name geht zurück auf den Bischof Valentin von Terni. Dieser Tag gilt als Tag der Liebenden. Denn der Bischof hat Verliebte, darunter auch Soldaten, verheiratet. Nach damaligem Recht durfte man das aber nicht. Deshalb musste der Bischof sterben. Aber die Ehe der von ihm getrauten Paare sollen unter einem guten Stern gestanden haben, so dass sie bis zum Tot glücklich verheiratet waren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer