Das PolitCamp10 und das JugendPolitcamp Politcamp10 mit Bundesministerin Dr. Kristina Köhler findet in Berlin am 20. und 21. März statt.

Jugendliche diskutieren am 20. und 21. März  in Berlin mit Politikern über das Internet.
Jugendliche diskutieren am 20. und 21. März in Berlin mit Politikern über das Internet.

Jugendliche diskutieren am 20. und 21. März in Berlin mit Politikern über das Internet.

Jugendliche diskutieren am 20. und 21. März in Berlin mit Politikern über das Internet.

Bonn/Berlin. Zum zweiten Mal trifft die Netzgemeinde auf die Politik, um über netzpolitische Themen überparteilich, konstruktiv und innovativ zu diskutieren. Am 20. und  21. März finden in Berlin das PolitCamp10 und erstmalig das JugendPolitcamp statt.

Erneut konnten zahlreiche Politiker als Diskussionspartner für die Netzgemeinde gewonnen werden. Dr. Kristina Köhler, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, hat ebenso ihre Teilnahme zugesagt wie Mathias Groote, MdEP, Frank Schäffler, MdB, Volker Beck, MdB, Halina Wawzyniak, MdB; Ralf Stegner, MdL und Stefan Hennewig aus der CDU Bundesgeschäftsstelle.

Thematisch geht es um Online-Partizipation bei Parteien, Regierungen und Kommunen, Netzneutralität und Zugangserschwerungsgesetz (Netzsperren), ICANN, Vorratsdatenspeicherung und den Medienpolitischen Wandel. Es wird auch ein Fazit zum Onlinewahlkampf im Bundestagswahlkampf gezogen: Was lief gut? Was falsch? Was kann man bei der Landtagswahl in NRW besser machen?

Neu: Das Jugendpolitcamp
Als Unterkonferenz wird es erstmals das Jugendpolitcamp geben. In diesem Rahmen wollen die Veranstalter junge Menschen dazu einladen, mit politisch Engagierten und Politikern zu diskutieren und gemeinsam neue spannende Lösungen für die politische Bildung zu finden. Wegen der großen Anzahl anwesender Parteimitglieder, Parteien, Politischer Organisationen und Politikern beim Politcamp eröffnen sich gerade hier sehr gute Möglichkeiten für ein kreatives Miteinander.

Auch das PolitCamp10 wird seinen Barcamp-Charakter beibehalten und schafft mit seinen ganz unterschiedlichen Sessions Raum für eine offene, spannende und spontane Diskussionskultur. Tickets Die Veranstalter freuen sich, dass das Interesse an der Veranstaltung noch größer ist als im vergangenen Jahr.

Bereits zwei Stunden nach Beginn des Ticketverkaufs konnten über 500 Anmeldungen registriert werden. Tickets für das PolitCamp10 und das JugendPolitcamp gibt es seit dem 23. Januar 2010.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer