wza_500x335_609381.jpg
Es gibt viele christliche Feiertage. Die meisten haben mit dem Leben und Streben von Jesus Christus zu tun. So wird an Weihnachten an die Geburt und an Ostern an seine Auferstehung gedacht.

Es gibt viele christliche Feiertage. Die meisten haben mit dem Leben und Streben von Jesus Christus zu tun. So wird an Weihnachten an die Geburt und an Ostern an seine Auferstehung gedacht.

Es gibt viele christliche Feiertage. Die meisten haben mit dem Leben und Streben von Jesus Christus zu tun. So wird an Weihnachten an die Geburt und an Ostern an seine Auferstehung gedacht.

Das Christentum ist die größte von fünf Weltreligionen: Über zwei Milliarden Christen gibt es auf der Welt. Sie glauben an einen Gott, der die Welt erschaffen hat, und an die Botschaft des Jesus von Nazareth. Der lebte vor rund 2000 Jahren in Palästina.

Für die Anhänger des Christentums ist er der Sohn Gottes. Jesus wurde zum Tode verurteilt und an ein Kreuz geschlagen. Christen glauben, dass sein Sterben die Menschen von ihren Sünden erlöst und sie mit Gott verbindet. Deshalb ist das Kreuz das Symbol des Christentums.

Christen sollen in ihrem Leben bestimmte Regeln befolgen, zum Beispiel die Zehn Gebote. Die stehen in den wichtigsten Schriften der Christen, die in der Bibel zusammengefasst sind.

Es gibt Hunderte verschiedener christlicher Glaubensgemeinschaften. Etwa 300 Millionen Christen gehören zum Beispiel orthodoxen Kirchen an. Die römisch-katholische ist die älteste und größte christliche Kirche. Eine andere große christliche Kirche in Deutschland ist die evangelische Kirche.

Ob katholisch, evangelisch oder orthodox: In den christlichen Kirchen gibt es viele Feiertage. Die meisten von ihnen haben mit dem Leben und Sterben von Jesus Christus zu tun. An Weihnachten wird die Geburt von Jesus gefeiert, an Ostern seine Auferstehung von den Toten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer