Schwerte. Die Naturfreundejugend NRW bietet auch dieses Jahr wieder das Seminar "Selbstbehauptung für Mädchen" im Alter von neun bis zwölf Jahren an. Vom 12. bis 14. Februar lernen die Mädchen unter Anleitung einer Wendo-Trainerin, wie sie sich in schwierigen Momenten verhalten können: zum Beispiel, wenn sich jemand über sie lustig macht, sie jemand unangenehm berührt, bedroht oder belästigt.

"Bei uns im Kurs kannst du mit viel Spaß lernen, wie du mit Stimme, Ausdruck und Körperhaltung Stärke ausstrahlst und wie du dich im Notfall mit leichten Techniken verteidigen kannst", sagt Bildungsreferentin Sandra Ruiz, die das Seminar organisiert hat. "Wir machen Spiele zum Auspowern und Wahrnehmungsübungen, wir Lachen, Brüllen, machen Rollenspiele, Entspannungsübungen und vieles mehr."

So genannte sportliche Fitness ist dabei keine Vorraussetzung. "Jedes Mädchen kann mitmachen, egal ob sportlich, schüchtern, selbstbewusst, laut oder leise", so Wendo-Trainerin Simon Wörmann. Wendo (Weg der Frau) setzt sich aus praktischen und anwendungsbezogenen Methoden der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung zusammen. Dadurch entsteht eine umfassende Form der Gewaltprävention die Techniken, Rollenspielen und Wahrnehmungsübungen umfasst. Das Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper wird somit erlernt und gefördert.

Das Seminar findet dieses Jahr in Dortmund statt. In der Teilnahmegebühr (64,- Euro Mitglieder/ 74,- Euro Gäste) sind Übernachtung, Verpflegung, Training, Rahmenprogramm sowie Betreuung enthalten. Lediglich die Anreise muss privat organisiert werden.

Für weitere Informationen und Anmeldungen steht die Landesgeschäftsstelle zu den gängigen Bürozeiten zur Verfügung: Naturfreundejugend NRW, Ebberg 1 in Schwerte; Telefon: 02304-68869, Fax: 02304-63391; E-Mail: nrw@naturfreundejugend.de

Die Naturfreundejugend ist eine Jugendorganisation, bei der solidarisches Verhalten untereinander, eigenständiges Denken und engagiertes Handeln mit anderen, eine große Rolle spielt. Entsprechend werden die Kinder und Jugendlichen in möglichst viele Entscheidungen einbezogen. Die Naturfreundejugend will sich mit der Gesellschaft und unserem Lebensräumen kritisch auseinandersetzen. Fremdenhass, Überheblichkeit und Intoleranz werden nicht akzeptiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer