Düsseldorf. Gisela Simon aus Wuppertal backt gerne zur Weihnachtszeit Mailänder Korinthenkuchen. Der Mailänder Korinthenkuchen ist bei ihrer ganzen Familie beliebt. Hier verrät sie ihr Rezept:

Butter oder Margarine schaumig rühren, dann Zucker, Vanillezucker, Kondensmilch und die abgeriebene Zitronenschale dazu tun und weiter rühren. Das Mehl durchsieben und löffelweise unter den Teig rühren. Mandeln, Korinthen und Zitronat unterheben. Mit zwei Teelöffeln Teighäufchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen (Elektro-Herd 220 Grad, Umluft-Herd 190 bis 200 Grad, Gas-Herd Stufe 5) etwa zwölf bis fünfzehn Minuten backen. Nach der Backzeit die fertigen Plätzchen auf ein großes Tablett legen. Dort sollten sie vor dem Verzehr richtig auskühlen.


 

200 g Butter oder Margarine

125 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

2 Eigelb

1 Esslöffel

Kondensmilch

etwas abgeriebene Zitronenschale

250 g Mehl

50 g gehackte Mandeln

50 g Korinthen

50 g Zitronat Backpapier 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer