Glücksspiel

Peter Endig

Wuppertal. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte kam es bereits am Freitagabend gegen 22.40 Uhr zu einem Überfall auf eine Spielhalle in Cronenberg. Nachdem sich drei maskierte Personen der Spielhalle an der Hahnerberger Straße genähert hatten, betraten zwei die Geschäftsräume und bedrohten eine 49-jährige Mitarbeiterin mit einer Pistole.

Als sie das geforderte Bargeld erhalten hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Ein Täter wird als etwa 160 cm groß und mit einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet beschrieben. Er sprach akzentfrei Deutsch. Die zweite Person trug einen beigefarbenen Kapuzenpullover. Alle drei Täter hatten sich mit Sturmhauben maskiert.

In der Nacht zu Sonntag kam es dann zu einem weitere Spielhallenüberfall in Oberbarmen. Gegen 0.30 Uhr betraten drei maskierte Personen im Alter von etwa 16 bis 18 Jahren die Räume an der Schwarzbach. Die 59-jährige Spielhallenaufsicht wurde von einem der Täter mit einer Pistole bedrängt, während die anderen beiden die Kasse plünderten. Die Täter flohen in unbekannte Richtung. Alle drei trugen Kapuzenpullover und hatten sich zur Maskierung Tücher vors Gesicht gebunden.

Zeugenhinweise zu beiden Überfällen nimmt die Polizei unter 2840 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer