wza_400x266_645298.jpg
Am Schwebebahn-Gerüst in Sonnborn werden Nieten ausgetauscht. (Foto. Uwe Schinkel)

Am Schwebebahn-Gerüst in Sonnborn werden Nieten ausgetauscht. (Foto. Uwe Schinkel)

Am Schwebebahn-Gerüst in Sonnborn werden Nieten ausgetauscht. (Foto. Uwe Schinkel)

Barmen. An fünf Baustellen wird zurzeit am Schwebebahngerüst gearbeitet. An der Werther Brücke stehen die Arbeiten nun kurz vor dem Abschluss. Ab Sonntag, und damit einen Tag später als geplant, wird die Werther Brücke wieder für den Autoverkehr freigegeben.

Die Schwebebahn soll nach den Osterferien wieder fahren - die ersten ein bis zwei Tage allerdings nur für Probefahrten und noch ohne Passagiere. Bis dahin muss dort oben noch Schwerstarbeit mit Augenmaß geleistet werden. WZ TV durfte mit aufs Gerüst undzeigt, wie dort gearbeitet wird.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer