Wuppertals Händler verzichten an Heiligabend auf späte Umsätze

Eine gesetzliche Regelung erlaubt es Geschäften an Heiligabend, Artikel des täglichen Bedarfs zu verkaufen. In Wuppertal schöpfen nur wenige Supermärkte diese Möglichkeit aus. Eine Stichprobenbefragung der Westdeutschen Zeitung ergab, dass die allermeisten Händler zugunsten der Weihnachtsruhe ihrer Mitarbeiter auf späte Umsätze im Vorweihnachtstrubel verzichten.

Das Wunder von Barmen wird 15 Jahre alt

Der 8. Dezember ist kein normaler Tag im Kalender der Stadt Wuppertal. Seit 2002 ist er außergewöhnlich. Das war der Tag, an dem die Synagoge im Stadtteil Barmen eingeweiht worden ist. Am Freitag jährt sich dieser Tag zum fünfzehnten Mal. Anlässlich dieses besonderen Datums wird der Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, am Sonntag nach Wuppertal kommen und sich ins goldene Buch der Stadt eintragen.

Der WSV setzt zum Jahresendspurt an

Der Wuppertaler SV bereitet sich intensiv auf seine letzen beiden Spiele vor der Winterpause vor. Am Samstag steht für den Regionalligisten zunächst die Partie gegen den FC Wegberg-Beeck an. Am Freitag entscheidet eine Platzkommission, ob überhaupt gespielt werden kann. WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen will eine Verlegung wenn möglich verhindern. Denn die würde zu englischen Wochen im kommenden Jahr führen.

Das Wetter

Am Freitag wird es mit rund zwei Grad kalt. In Wuppertal muss mit Regenschauern, die vereinzelt zu Schneeregen übergehen können, gerechnet werden.

 

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer