Wohnen an der Trasse, Wohnen an der Wupper, Wohnen in ehemaligen Schulen, barrierefreie Stadthäuser nahe an den Zentren - Wuppertal hat sein Entwicklungspotenzial auch in Sachen Wohnen. Um das zu nutzen, muss jedoch mit Qualität gebaut werden - allen Leerständen und Negativspiralen zum Trotz.

Die Stadt als Herausgeber des so genannten "Handlungsprogramms Wohnen" ist aber gar nicht in der Rolle des Akteurs, eher in der des Moderators: Schnelle Abwicklung, Zugang zu Fördermitteln ebnen, Eigentümer und Nutzer zusammen bringen, das Thema Wohnen auf der Investorentour präsentieren, viel mehr kann die Stadt nicht leisten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer