Ab 14. Juni gibt es Public Viewing, zum Beispiel im Stadion am Zoo.

Ab 14. Juni gibt es Public Viewing, zum Beispiel im Stadion am Zoo.
Stadion-Atmosphäre soll es zur WM wieder bei Hako Sport geben – mit Platz für 600 Zuschauer.

Stadion-Atmosphäre soll es zur WM wieder bei Hako Sport geben – mit Platz für 600 Zuschauer.

dpa

Stadion-Atmosphäre soll es zur WM wieder bei Hako Sport geben – mit Platz für 600 Zuschauer.

Vier Jahre ist es schon wieder her, dass sich die deutsche Fußballnationalmannschaft in Brasilien zum vierten Mal den Weltmeistertitel sicherte. Ganz Wuppertal verwandelte sich in ein schwarz-rot-goldenes Fahnenmeer und feierte ausgelassen eine riesige Fußballparty. Auch für die diesjährige Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) plant Wuppertal wieder Fußballfeste. Wir geben einen ersten Überblick, wo es in der Stadt Public Viewing geben wird.

Das Stadion am Zoo wird auch in diesem Sommer die größte Public Viewing-Location in Wuppertal sein. Laut Angaben der Stadt Wuppertal begleiteten 2014 insgesamt 25 000 Fans die deutsche Nationalmannschaft im Stadion durch das Turnier. „Es gibt für 2018 wieder Planungen das Stadion für Public Viewing-Veranstaltungen bei der WM zu nutzen. Genauere Angaben können wir aber erst später machen“, sagt Dietmar Thiele von der Stadt Wuppertal.

Bei Hako Sport in Vohwinkel sind die Planungen schon weiter fortgeschritten. Alle Spiele werden auf einer Großleinwand gezeigt. „Bei uns gibt es Public Viewing auf der Eisbahn. Da haben rund 600 Leute pro Partie Platz. Wir haben auch einen Bierwagen und werden Bratwürste verkaufen. Damit schaffen wir Stadion-Atmosphäre“, sagt Sebastian Aschenbroich von Hako Sport. Wer ein Deutschlandspiel hier live verfolgen will, sollte sich aber zur Sicherheit einen Sitzplatz reservieren. Der kostet pro Person drei Euro.

160 Zuschauer finden im Don Camillo Platz

Auch in der Wuppertaler City ist die Fußball-WM 2018 bereits ein Thema. Das Don Camillo am Laurentiusplatz lädt seine Gäste schon seit Jahren zum Rudelgucken ein. „Wir zeigen alle deutschen Partien“, freut sich Don-Camillo-Besitzer Mehmet Eryilmaz schon auf den kommenden Fußball-Sommer. Im Biergarten wird eine Leinwand aufgestellt. Dazu plant Eryilmaz einen Beamer und einen weiteren Fernseher aufzustellen, so dass die Besucher auf insgesamt drei Geräten die Spiele verfolgen können. „Es werden gut 160 Leute bei uns einen Sitzplatz zum Fußball gucken finden“, sagt Eryilmaz. Reservierungen vor den Spielen sind möglich.

Das Brauhaus war bei der vergangenen WM ein beliebter Public Viewing-Treffpunkt. Auch in diesem Sommer werden wieder alle Deutschland-Spiele auf einer großen Leinwand gezeigt. Unterschied zu 2014: Reservierungen sind aufgrund des zu erwartenden hohen Andrangs 2018 nicht mehr möglich. Es gilt: Wer zuerst kommt, malt zuerst. Ob das Apollo auch in diesem Sommer seine Türen öffnet, ist noch unklar. Gleiches gilt für das Cinemaxx.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer