Wuppertal. Günter Schiller, Fraktionsvorsitzender der Wählergemeinschaft für Wuppertal, kritisiert Oberbürgermeister Peter Jung (CDU) für dessen Antwort auf die Ankündigung des Landes, dass die Kommunen sich selbst aus der finanziellen Misere helfen müssten. "Der lapidare Kommentar des Oberbürgermeisters, die Landesregierung könne die Städte nicht sehenden Auges in den Ruin treiben lassen, geht an den Realitäten völlig vorbei.

Mit der derzeitigen Politik läuft die Bergische Region Gefahr, dass sie endgültig abgeschrieben wird, weil es ihr an hinreichender Eigendynamik fehlt." Schiller moniert, dass die große Kooperation in Wuppertal seit geraumer Zeit davor gewarnt werde, den raschen Schuldenanstieg Wuppertals tatenlos hinzunehmen. Dies verärgere die
Landesregierung. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer