Bei BMW treffen Unternehmen auf Arbeitsuchende.

Andreas Kletzander und Hartmut Kies (Jobcenter Wuppertal), Berit Uhlmann (Wirtschaftsförderung Wuppertal), Bodo Rink und Tony Rieger (Agentur für Arbeit), Gaetano Livera und Ralf Donikowsky (Procar Automobile GmbH) und Timo Psotta (Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, von links) bereiten die Job-Initiative vor.
Andreas Kletzander und Hartmut Kies (Jobcenter Wuppertal), Berit Uhlmann (Wirtschaftsförderung Wuppertal), Bodo Rink und Tony Rieger (Agentur für Arbeit), Gaetano Livera und Ralf Donikowsky (Procar Automobile GmbH) und Timo Psotta (Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, von links) bereiten die Job-Initiative vor.

Andreas Kletzander und Hartmut Kies (Jobcenter Wuppertal), Berit Uhlmann (Wirtschaftsförderung Wuppertal), Bodo Rink und Tony Rieger (Agentur für Arbeit), Gaetano Livera und Ralf Donikowsky (Procar Automobile GmbH) und Timo Psotta (Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, von links) bereiten die Job-Initiative vor.

privat

Andreas Kletzander und Hartmut Kies (Jobcenter Wuppertal), Berit Uhlmann (Wirtschaftsförderung Wuppertal), Bodo Rink und Tony Rieger (Agentur für Arbeit), Gaetano Livera und Ralf Donikowsky (Procar Automobile GmbH) und Timo Psotta (Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, von links) bereiten die Job-Initiative vor.

Wuppertal. Aus der Region – für die Region, so lautet das Motto der ersten Wuppertaler Job-Initiative. Arbeitsuchende können dort kostenlos und ohne Anmeldung nach neuen Stellen suchen. Denn die Stellenbörse will Unternehmen mit Personalbedarf und Arbeitssuchende unkompliziert ins Gespräch bringen und versteht sich als Beitrag zur Fachkräftesicherung.

„Aufgrund der demografischen Entwicklung bereitet es immer mehr Unternehmen Schwierigkeiten, qualifiziertes Personal zu finden. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Personalakquise immer größere Bedeutung und der Wettbewerb um Fachkräfte verschärft sich“, erklären Marin Klebe, Leiter der Agentur für Arbeit, und Andreas Kletzander vom Jobcenter.

Veranstaltet wird die Job-Initiative von Wirtschaftsförderung, Jobcenter, Regionalagentur, Procar Automobile GmbH und Agentur für Arbeit. „Wir gehen davon aus, dass die Job-Initiative Wuppertal bei vielen Unternehmen auf großes Interesse stößt“, so Rolf Volmerig, Chef der Wirtschaftsförderung Wuppertal. Neben Arbeitgeberkontakten und offenen Stellen erwartet die Besucher ein Programm mit Bewerbungsmappencheck, Tipps für das Eigenmarketing – vom Bewerbungsfoto bis zum richtigen Outfit für das Vorstellungsgespräch. kuk

» Die Job-Initiative Wuppertal findet statt am Freitag, 4. April, 14 bis 18 Uhr, und am Samstag, 5. April, 10 bis 16 Uhr, bei der Procar Automobile GmbH, Friedrich-Ebert-Straße 105.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer