Aniello Scarpati nimmt mit seinem Restaurant eine Sonderstellung in Wuppertal ein.
Aniello Scarpati nimmt mit seinem Restaurant eine Sonderstellung in Wuppertal ein.

Aniello Scarpati nimmt mit seinem Restaurant eine Sonderstellung in Wuppertal ein.

privat

Aniello Scarpati nimmt mit seinem Restaurant eine Sonderstellung in Wuppertal ein.

Wuppertal. Der angesehene Restaurantführer Gault Millau hat das Wuppertaler Restaurant Scarpati an der Scheffelstraße in Vohwinkel mit 16 von 20 Punkten ausgezeichnet. Damit erreichte Aniello Scarpati  mit seinem Haus die bisher höchste Bewertung, dazu zwei Mützen. Die zusammenfassende Beurteilung der Restauranttester: "Wir aßen heuer besser denn je!"

Die Küche mit Küchenchef Mohammed Cherrak und seinem Stellvertreter und designierten Nachfolger Agostino Amica wird ob ihres sicheren Gespürs für Produkte und Aromen gelobt. Sie "würzt souverän und hält die Garzeiten akribisch ein", bescheinigen die Tester. Das Angebot bei Scarpati sei " ohne eitle Schaumschlägerei und jegliches Chichi". Auch der Service wird gelobt: "Für effizienten Service sorgt seit Menschengedenken der aus der Römerstadt Trier gebürtige Jörg Speck, dem nun auch bezaubernde Damen zur Seite stehen".

In Wuppertal nimmt Scarpati damit eine Sonderstellung ein. Außer ihm ist aus Wuppertal nur noch der Küchenmeister in der Lüntenbeck erwähnt - mit 11 von 20 Punkten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer