Das Autohaus will den Marktanteil deutlich erhöhen.

Wuppertal. Autohersteller Citroën hat in den vergangenen Jahren auf dem deutschen Markt an Bedeutung gewonnen. Doch die Franzosen sind offenbar mit den Wuppertaler Marktanteilen noch nicht zufrieden. Nun wird auch Aurego Vertragshändler für Wuppertal. Mit der Premiere des Modells DS 3 wird die Marke Mitte März an der Steinbecker Meile eingeführt.

Damit schließt Aurego bereits länger gehegte Überlegungen ab, sich neben Opel, Honda und Chevrolet eine vierte Marke ins Haus zu holen. Geschäftsführer Ulrich Beeck zufolge stehen dafür rund 430 bisher noch markenneutral genutzte Quadratmeter zur Verfügung.

Und das Ziel ist deutlich formuliert. Beeck: "Unser Anspruch ist ganz klar, auch mit diesem Fabrikat höhere Marktanteile zu erzielen, als dies im Bund üblich ist." Das Unterfangen mache nur Sinn, "wenn wir auch in entsprechend großen Stückzahlen verkaufen können." Bundesweit lag der Citroën-Marktanteil im Januar bei 3,3 Prozent.

Mit Chevrolet ist  Aurego eine solche Steigerung übrigens bereits gelungen. In der bundesweiten Rangliste des koreanischen Herstellers landete das Autohaus auf Rang drei. Einem deutschen Chevrolet-Marktanteil von unter einem Prozent steht dabei ein Wuppertaler Marktanteil von deutlich mehr als drei Prozent gegenüber. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer