Die Wuppertaler Bank erhöht das Neugeschäft um 11 Prozent und sucht nach neuen Wegen, die Geschäfte zu finanzieren.

Wuppertal. In Zeiten der Finanzkrise machen sich die Banken über ihre Refinanzierungs-Instrumente mehr Gedanken als früher. Denn, so Martin Mudersbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der akf Bank: "Die Märkte sind trocken. Der Interbankenhandel funktioniert nicht so wie vor der Krise."

Daher hat die akf Bank im vergangenen Jahr erstmals Inhaberschuldverschreibungen mit einer Laufzeit von fünf Jahren und im Wert von 30 Millionen Euro herausgegeben. Das ist jedoch nur ein erster Ballon, um die Refinanzierung zu modifizieren. Außerdem denkt die Bank mit Sitz an der Friedrichstraße unter anderem darüber nach, in das Einlagegeschäft einzusteigen.

Flankiert werden solche Überlegungen mit einer Aufstockung des Eigenkapitals. Die Gesellschafter (90,1 Prozent liegen bei der Vorwerk & Co. KG, 9,9 Prozent beim Bankhaus Lampe) haben 22 Millionen Euro in die Rücklagen einfließen lassen und die Eigenkapitalquote so auf 12,5 Prozent erhöht. Ein klares Signal an die Refinanzierungsmärkte.

Das vergangene Jahr selbst hat mit einem Neugeschäft von 606 Millionen Euro (plus 11 Prozent) die hohen Erwartungen erfüllt. Dabei erhöhte sich das Neugeschäft bei Kreditfinanzierungen um 6 Prozent auf 276 Millionen Euro. Traditionell ist die Fahrzeugfinanzierung mit 77 Prozent tragende Säule des Kreditgeschäfts. Doch auch im Luxussegment der Bootsfinanzierung zählt die 270 Mitarbeiter beschäftigende Bank laut Mudersbach zu den etablierten Marktteilnehmern.

Stärker als das Kredit- hat das Leasinggeschäft zugelegt. Bei einem Gesamtvolumen von 330 Millionen Euro liegt die Steigerungsrate bei 15 Prozent. Hierin enthalten ist ein elfprozentiges Wachstum im Flottengeschäft. Insgesamt hat das jedoch nur einen Anteil von 13 Prozent. Die Wuppertaler Bank setzt eher auf das Geschäft mit Autos von Führungskräften - das wächst beständig und moderat. Im vergangenen Jahr ergab sich so ein Betriebsergebnis (vor Steuern) von 2,6 Millionen Euro.

Für 2009 setzt die Bank unter anderem auf Wachstum in Europa und rechnet mit einem ähnlichen Ergebnis wie 2008. Allerdings könnte, so Mudersbach, wegen der Situation auf den Refinanzierungsmärkten das Neugeschäft nicht so hoch ausfallen, wie es eigentlich möglich wäre.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer