Zwei Männer mit Teufelsmasken überfallen Discounter am Unterdörnen

Die Täter trugen laut Zeugenaussagen Teufelsmasken. Ob diese Masken aussahen wie auf diesem Beispielfoto ist nicht bekannt. (Fotop: Archiv)
Die Täter trugen laut Zeugenaussagen Teufelsmasken. Ob diese Masken aussahen wie auf diesem Beispielfoto ist nicht bekannt. (Fotop: Archiv)

Die Täter trugen laut Zeugenaussagen Teufelsmasken. Ob diese Masken aussahen wie auf diesem Beispielfoto ist nicht bekannt. (Fotop: Archiv)

Archiv

Die Täter trugen laut Zeugenaussagen Teufelsmasken. Ob diese Masken aussahen wie auf diesem Beispielfoto ist nicht bekannt. (Fotop: Archiv)

Wuppertal. Zwei maskierte Räuber überfielen am Freitagabend gegen 20.50 Uhr, einen Lebensmitteldiscounter am Unterdörnen in Wuppertal. Sie überraschten kurz vor Geschäftsschluss einen Angestellten im Büro und verlangten unter Bedrohung einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld.

Mit der Beute rannte das Duo aus dem Büro, wo sie auf eine weitere Angestellte trafen und diese unvermittelt mit der Waffe niederschlugen. Die 42-Jährige erlitt hierbei Verletzungen, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: beide ca. 190 cm groß, schwarze Kleidung, Kapuzenpullover, schwarze Schuhe und "Teufelsmasken" vor den Gesichtern. Der bewaffnete Täter war deutlich korpulenter als sein Komplize. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Wuppertal (Kriminalkommissariat 14) unter der Rufnummer 2840 entgegen. Red