Betreiber der Wicküler City bleibt optimistisch.

Ende September nächsten Jahres ist Schluss. Konzern führt „wirtschaftliche Lage des Standortes“ als Grund an.
Noch bis Ende September 2018 lädt der Real-Markt in der Wicküler City zum Einkaufen ein. Das Unternehmen hat den Mietvertrag allerdings nicht verlängert.

Noch bis Ende September 2018 lädt der Real-Markt in der Wicküler City zum Einkaufen ein. Das Unternehmen hat den Mietvertrag allerdings nicht verlängert.

Anna Schwartz

Noch bis Ende September 2018 lädt der Real-Markt in der Wicküler City zum Einkaufen ein. Das Unternehmen hat den Mietvertrag allerdings nicht verlängert.

Wuppertal. Es bleibt zwar noch ein Jahr Zeit, trotzdem hat die Nachricht, dass sich Real Ende September 2018 aus der Wicküler City verabschieden wird, in Wuppertal – vor allem in den Sozialen Netzwerken – für Aufsehen gesorgt.

Der Clees-Gruppe, die das Fachmarktzentrum in Unterbarmen betreibt, war die Entscheidung des Unternehmens, den Mietvertrag nicht zu verlängern, seit einigen Wochen bekannt, so ein Sprecher. Man habe Real aber die Entscheidung überlassen, diese auch öffentlich zu machen.

Real hatte vor gut zehn Jahren die Ladenfläche, gut 10 000 Quadratmeter, von der US-amerikanischen Kette Walmart, die in Wuppertal ihre Deutschland-Zentrale hatte, übernommen.

„Der Mietvertrag läuft noch ein Jahr. Wir werden jetzt frühzeitig beginnen, die Nachvermietungsmöglichkeiten zu sondieren“, so der Clees-Sprecher. „Die Wicküler City ist ein attraktives Einkaufszentrum, so dass wir sehr zuversichtlich sind, einen zugkräftigen neuen Lebensmittelkonzern als Nachmieter für die Flächen zu finden.“

Im Internet brodelt bereits die Gerüchteküche, allerdings gibt es auch viele Stimmen, die die Qualität der Wicküler City als Standort kritisieren. An größeren Leerständen gibt es allerdings, so der Sprecher, nur die Fläche des ehemaligen Baumarktes. Man hoffe aber, dafür in Kürze einen neuen Mieter präsentieren zu können.

Fix ist Decathlon als Mieter für den Gebäudeteil an der Friedrich-Engels-Allee. Das erste Obergeschoss wird derzeit umgebaut. Der französische Sportartikelhersteller und -händler soll noch in diesem Jahr eröffnen. est

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer