Wuppertal. Wer sich in Wuppertal ehrenamtlich im kulturellen, sozialen oder auch gesellschaftlichen Bereich engagiert, der kann seit 1999 darauf hoffen, mit dem "Wuppertaler" ausgezeichnet zu werden. Auch in diesem Jahr können Vereine, Verbände sowie Institutionen und einzelne Bürger Kandidaten für den "Wuppertaler" vorschlagen.

Nach Auskunft der Stadt bleiben noch sechs Wochen Zeit, um verdiente Bürger als zukünftige Träger der Auszeichnung zu empfehlen. Am 31. Juli läuft demnach die Vorschlagsfrist aus. Wer also jemanden melden möchte, der kann sich an die Stadt Wuppertal, Ressort Soziales, oder an carmen.loepke@stadt.wuppertal.de wenden. Die Geehrten erhalten im Rahmen einer Feierstunde eine Ehrenplakette, eine Ehrennadel und eine Urkunde überreicht. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer