wza_235x400_661646.jpg

Archiv

Wuppertal. Statt Weber, Beethoven und Brahms gab es am Samstagabend in der Stadthalle "nur" ein Glas Sekt, mit dem Stadthallen-Chef Holger Kruppe enttäuschte Konzert-Besucher zu trösten versuchte. Denn wegen des Vulkanausbruchs auf Island saß die Dresdner Philharmonie mit Dirigent Rafael Frühbeck de Burgos und Pianist Martin Helmchen auf ihrer Spanien-Tournee auf dem Flughafen in Valencia fest: Der letzte Termin der Reihe "Johannisberg International" in der Stadthalle musste gestrichen werden. Die Besucher erhielten die Eintrittsgelder zurück, weil ein Nachholtermin nicht feststeht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer