Wuppertal. Die Vorwerk und Co. KG sichert die Orgelkonzerte in der Stadthalle, indem sie künftig den jährlichen Fehlbetrag der Konzerte in Höhe von 8000 Euro übernimmt. Mit dieser Ankündigung reagierte das Unternehmen am Montag auf die Berichterstattung der WZ zur Gefährdung der Konzerte durch den Sparzwang der Stadthallen-Gesellschaft. Die Zusage gilt zunächst für die kommenden fünf Jahre. Damit ist die Vorsetzung der Orgelkonzert-Reihen in der Stadthalle nach Angaben des Geschäftsführers Holger Kruppe gewährleistet.

Die Vorwerk-Eigentümerfamilie hatte bereits die neue, zwei Millionen teure Orgel der Stadthalle finanziert und unterstützt auch seit zwei Jahren den internationalen Orgelwettbewerb. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer