SYB Rettungsdienst Rettungswagen
Symbolbild.

Symbolbild.

Andreas Fischer

Symbolbild.

Wuppertal. Gleich mehrere Unfälle, bei denen Fußgänger zu Schaden kamen, ereigneten sich seit dem gestrigen Montagabend im Stadtgebiet. Nach Polizeiangaben trat gegen 20.15 Uhr eine 48-jährige Fußgängerin auf die Straße Am Ostersbaum, ohne dabei auf den Verkehr zu achten. Sie wurde von dem Wagen einer ebenfalls 48 Jahre alten Fahrerin erfasst und schwer verletzt.

Am heutigen Dienstag wollte eine 25-jährige Frau gegen 7.40 Uhr die Leimbacher Straße auf einem Fußgängerüberweg überqueren, dabei wurde sie von der 70-jährigen Fahrerin in einem VW Polo übersehen und angefahren. Sie verletzte sich so schwer, dass sie im Krankenhaus bleiben musste.

 

Um 13.42 Uhr traf es einen elfjährigen Schüler. Er versuchte nach Angaben der Polizei die Uellendahler Straße bei Rot zu überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 33-Jährigen. Das Kind kam zu Fall, verletzte sich aber nur leicht, so dass es ambulant behandelt werden konnte.

Nur drei Minuten später quietschten die Reifen in der Lange Straße. Dort hatte ein 34-jähriger Essener verfahren und fuhr rückwärts durch die Einbahnstraße. Dabei übersah er eine Seniorin. Die 81-jährige stürzte und muss nun ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden.