Zur großen Hochzeitsmesse in der Stadthalle kamen am Samstag viele Paare.

Anprobe: Patricia Pieper vom Brautmode-Geschäft „Cinderella“ berät eine angehende Braut in der Stadthalle.
Anprobe: Patricia Pieper vom Brautmode-Geschäft „Cinderella“ berät eine angehende Braut in der Stadthalle.

Anprobe: Patricia Pieper vom Brautmode-Geschäft „Cinderella“ berät eine angehende Braut in der Stadthalle.

Uwe Schinkel

Anprobe: Patricia Pieper vom Brautmode-Geschäft „Cinderella“ berät eine angehende Braut in der Stadthalle.

Wuppertal. Es sind goldene Glocken und funkelnde Ringe, die das Herz zum Strahlen bringen. Es sind weiße Tauben und rote Herzen, die ein Gefühl von Liebe vermitteln. Und es sind Tage wie dieser, die nie in Vergessenheit geraten: Der Hochzeitstag ist für viele der wohl schönste Tag im Leben. Neben Perfektionismus und Romantik stehen vor allem neue Trends ganz weit oben auf der Hochzeitsliste. Die gab es am Samstag auf der Messe "Hochzeitsträume" in der Stadthalle zu bestaunen.

Diana Böhm schlüpft in ein weißes, mit Spitze besetztes Kleid. Ihre Gelassenheit hat sie zusammen mit ihrer Alltagskleidung abgelegt, denn Diana möchte bald heiraten und sucht jetzt nach dem perfekten Kleid: "Ich möchte mir Anregungen holen, und dafür ist die Messe eine gelungene Plattform." Bereits drei Kleider hat sie schon anprobiert. Die Auswahl ist groß - 300 verschiedene Modelle hängen auf der Kleiderstange.

"Dieses Jahr gibt es einen klaren Trend. Die Kleider dürfen wieder etwas üppiger sein. Edle Stoffe und lange Schleppen sind wieder gefragt", erklärt Brautmodenhändlerin Patricia Pieper, seit Jahren auf der Hochzeitsmesse vertreten . Diana Böhm entscheidet sich letztendlich für ein weinrotes, mit Steinen besetztes, Kleid: "So könnte ich mir vorstellen zu heiraten", verrät sie. Ihr Verlobter auch, der während der Anprobe mit Rat und Tat zur Seite steht. "Bei uns ist das alles eher nicht klassisch", lacht er.

Die Wuppertaler Hochzeitsmesse ist die größte im Bergischen Land. Auf 15 Jahre Bestehen blickt sie bereits zurück. "Die Messe ist sehr erfolgreich. Wir haben uns von Jahr zu Jahr vergrößert und etabliert. Das Ambiente, die Menschen in Wuppertal - das passt einfach", sagt Veranstalterin Franziska Abeler.

Höhepunkt der Messe waren die beiden Modenschauen, die viele Besucher begeisterten. Premiere feierte in diesem Jahr zudem ein ganz neues Konzept: "Late-Night-Shopping", das die Besucher am Abend zu Cocktails und Feuerwerk eingeladen hat.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer