Symbolbild.
Symbolbild.

Symbolbild.

Stephan Jansen

Symbolbild.

Wuppertal.  Bei einem Unfall am Donnerstag gegen 18.20 Uhr verletzte sich ein Fußgänger auf der Bahnstraße in Wuppertal. Der bislang Unbekannte wurde von dem Citroen einer 55-Jährigen erfasst und auf den Boden geschleudert, als er die Bahnstraße überquerte. Der Mann stieg anschließend in die Buslinie 641 in Richtung Wülfrath und entfernte sich von der Unfallstelle.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 800 Euro. Der Unfallflüchtige ist circa 50 Jahre alt und sprach mit einem osteuropäischen Akzent. Zum Tatzeitpunkt machte er einen angetrunkenen Eindruck. Er hat durch den Aufprall vermutlich Verletzungen im Gesicht und an einem Arm davongetragen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer