Sechs Überfälle auf Spielhallen und ein Sonnenstudio sollen auf das Konto eines Vohwinkelers gehen. Der Mann befindet sich in U-Haft. Bislang hat er nur eine Tat gestanden.

Vohwinkel. Aufatmen in Vohwinkel: Nach einer Serie von sechs Raubüberfällen auf ein Sonnenstudio und mehrere Spielhallen hat die Kripo einen 27-Jährigen gefasst. Der bislang nicht einschlägig in Erscheinung getret ene Mann trat gestern den Gang in die U-Haft an.

Kripo findet Tatmesser und Kleidung in der Wohnung des Verdächtigen

Bislang soll der Verdächtige - er wohnt in Vohwinkel - nur einen Überfall gestanden haben: den auf die Spielhalle an der Kaiserstraße 22. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes sollen die Ermittler allerdings das Tatmesser und Kleidung, die der Räuber laut Zeuge bei den Überfällen getragen hat, sicher gestellt haben.

Die Überfall-Serie hatte am Abend des 29.Oktober begonnen. Wie berichtet, wurde seinerzeit innerhalb von fünf Stunden erst das Sonnenstudio "Sonneninsel" an der Gruitener Straße um 19.45 Uhr, dann um 1Uhr die Spielstube an der Vohwinkeler Straße ausgeraubt. Beide Tatorte liegen kaum 500 Meter auseinander. Am 16. November der nächste Überfall, diesmal auf die Spielstation am Westring kurz vor der Stadtgrenze. Der Täter erbeutet mehrere hundert Euro und entkommt.

Am 17. November war wieder die Spielstube an der Vohwinkeler Straße Ziel des Räubers. Wie berichtet, wurde er dieses Mal von einer 55 Jahre alten Kassiererin die Eingangstreppe hinunter geschubst und flüchtete ohne Beute. Vier Tage später ist wieder die "Sonneninsel" dran. Wieder ist der Täter mit einem Küchenmesser bewaffnet und erfolgreich. Am Donnerstag dieser Woche dann der vorerst letzte Überfall an der Kaiserstraße 22.

Der 27-Jährige wird bislang nicht der Drogen-Szene zugerechnet

Noch am selben Tag fasste die Kripo den Tatverdächtigen in dessen Wohnung in Vohwinkel. Widerstand soll der Mann bei seiner Festnahme nicht geleistet haben. Bislang wird er nicht der Rauschgift-Szene zugerechnet. Drogen-Sucht als Tatmotiv wird bislang ausgeschlossen. Die Ermittlungen dauern an.

Der 27-Jährige aus Vohwinkel ist bislang "nur" wegen einer Körperverletzung und eines Diebstahls polizeilich in Erscheinung getreten. Bei allen Überfällen soll der Täter mit einem Küchenmesser bewaffnet gewesen sein. Die Beute wurde bislang nicht wieder gefunden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer