Vor allem die Hutstände erfreuten sich beim Tuchmarkt auf Schloss Lüntenbeck größter Beliebtheit.
Vor allem die Hutstände erfreuten sich beim Tuchmarkt auf Schloss Lüntenbeck größter Beliebtheit.

Vor allem die Hutstände erfreuten sich beim Tuchmarkt auf Schloss Lüntenbeck größter Beliebtheit.

Andreas Fischer

Vor allem die Hutstände erfreuten sich beim Tuchmarkt auf Schloss Lüntenbeck größter Beliebtheit.

Lüntenbeck. 1000 der gewebten Eintrittskarten waren bereits Donnerstagmittag, also am Auftakttag, an den Besucher gebracht. "Die Resonanz ist wahnsinnig gut", freute sich Timo Kuhfeldt, der beim vierten Textilmarkt am großen Eingangstor von Schloss Lüntenbeck saß und Tickets verkaufte. 55 Aussteller waren am Start. Parallel zum Textilmarkt mit seiner interessanten Mischung aus Filzschmuck, über Walkjacken, Knöpfen, Tüchern, feiner Unterwäsche, hitzetauglichen Topflappen, feiner Ledertaschen und textiler Bilder, gab es abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

Sonja Dinnebier versuchte sich als Märchentante und las vor, Heavy Gummi und Griffle Jungle Beat spielten Livemusik, bei Heike Wonnenberg konnten die lieben Kleinen Bälle und allerlei anderes filzen, bei Maike Brzoza wurden Freundschaftsbänder geflochten und außerdem gab es verschiedene Handwerksvorführungen. von

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer