Vohwinkel. Auch wenn sich das Wetter nicht von seiner besten Seite zeigte – der Martinszug der Aktion V war wieder gut besucht. Mehr als 600 Teilnehmer machten am Sonntag mit. Sie konnten sich bereits am Lienhardplatz in gemütlicher Atmosphäre auf den Zug einstimmen. Dort wurden Glühwein, Kinderglühwein und Würstchen vom Grill angeboten. Das Wupper-Musik-Corps spielte Martinsmelodien. Die Moderation übernahm Aktion-V-Vorsitzender Michael Spitzer.

Anschließend zogen die Teilnehmer Martinslieder singend durch das Vohwinkeler Zentrum. Dabei erleuchtete der Schein vieler Laternen die Dunkelheit. Für die Verkehrssicherheit sorgten die Beamten der Polizeiwache Vohwinkel. Zurück auf dem Lienhardplatz wurde das Martinsfeuer entzündet. St. Martin in Person von Cathrin Byrich auf ihrem Pferd Tinka teilte den Mantel. Natürlich erhielten die Kinder auch Weckmänner. Diese wurden von Vohwinkeler Bäckereien und Mitgliedsfirmen der Aktion V gespendet.

Annette Raabe-Vehlow von der Werbegemeinschaft zog ein positives Fazit. „Wir haben uns riesig gefreut, dass trotz des schlechten Wetters so viele Vohwinkeler dabei waren“, sagt die zweite Aktion- V-Vorsitzende. ebi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer