Vohwinkel. Dreifacher Ärger für einen 42 Jahre alten Motorrad-Fahrer: Laut Polizei baute der Wuppertaler mit seiner Suzuki am Dienstagnachmittag kurz nach dem Abbiegen von einer Grundstücksausfahrt auf den Wiesenkamp einen vergleichsweise harmlosen Unfall. Nach 20 Metern schleuderte die Suzuki gegen einen Zaun. Blechschaden: "nur" 800 Euro.

Der Haken: Der 42-Jähriger trug laut Polizei bei seiner Unfallfahrt keinen Helm. Deshalb verletzte er sich beim Sturz am Kopf, musste ins Krankenhaus gebracht werden. Dort war auch gleich eine Blutprobe fällig. Laut Polizei war der Mann deutlich alkoholisiert. Seinen Führerschein konnte der Vohwinkeler nicht mehr abgeben. Der war ihm dieser bereits im Juni entzogen worden. spa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer