Vohwinkel. Die Probleme mit Hohlräumen am Goetheplatz in Vohwinkel nehmen kein Ende: Wie die Stadtverwaltung meldet, wurde jetzt ein Abschnitt des Stadt- und Spielplatzes gesperrt – rein vorsorglich, wie die Stadt am Mittwochnachmittag auf WZ-Nachfrage erklärte. Damit reagiere man auf Ergebnisse von Sondierungsbohrungen, die bis zu 17 Meter tief führten.

Experten nehmen die Flächen wieder in Augenschein

Um auszuschließen, dass man es erneut mit gefährlichen Hohlräumen unter der Erde zu tun bekomme, sollen die Flächen noch einmal untersucht werden. Wie lange der Platz gesperrt bleibt, lasse sich derzeit nicht sagen. mel

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer