Mit dem Geld kann der Verein weitere Freizeit-Angebote für bedürftige Kinder organisieren.

Claudia Rommerskirchen (am Schläger) organisierte das Turnier zugunsten des Vereins Kids on Tour.
Claudia Rommerskirchen (am Schläger) organisierte das Turnier zugunsten des Vereins Kids on Tour.

Claudia Rommerskirchen (am Schläger) organisierte das Turnier zugunsten des Vereins Kids on Tour.

Stefan Fries

Claudia Rommerskirchen (am Schläger) organisierte das Turnier zugunsten des Vereins Kids on Tour.

Vohwinkel. Riesig ist die Freude bei Kids on Tour: Das Golfturnier zugunsten des Vohwinkeler Vereins auf der Golfanlage Frielinghausen erbrachte am vergangenen Wochenende mehr als 5500 Euro. Der stattliche Betrag kam unter anderem durch Startgelder, eine Tombola und eine Versteigerung zusammen. Die Sachpreise wurden von mehreren Unternehmen gestiftet. Auch viele Spenden gingen ein. Ausrichter des Turniers war die Abteilung Damengolf des Golfclubs Felderbach.

Für Kids on Tour ermöglicht der Erfolg die Weiterführung der wichtigen Arbeit. Der Verein organisiert Ausflüge, Freizeitaktivitäten und kleinere Reisen für bedürftige Kinder. Durch die Finanzspritze kann es demnächst wieder auf große Fahrt gehen. Außerdem dürfen die jungen Beteiligten in den nächsten Wochen einen kostenlosen Schnupperkurs auf der Golfanlage erleben.

„Wir sind völlig überwältigt“, sagt Kids on Tour-Gründerin Angelika Tach. Im vergangenen Jahr musste die Initiative noch eine schwierige Durststrecke überwinden, da Spenden ausblieben. Am Ende drohte sogar das Aus. Nach WZ-Berichten fanden sich aber Sponsoren, die dem Verein wieder auf die Beine halfen. „Die Stimmung ist im Moment sehr euphorisch“, berichtet Angelika Tach. Auch das Golfturnier leistet für die positive Entwicklung einen wichtigen Beitrag. „Es ein gutes Gefühl, dass wir direkt vor Ort helfen können“, sagt Damengolfclub-Abteilungsleiterin Claudia Rommerskirchen. Sie hatte das Turnier zusammen mit ihrem Mann Peter Rommerskirchen auf eigene Kosten veranstaltet und organisiert. „Bei unseren Mitgliedern ist das super angekommen“, sagt die WZ-Leserin. Sie hatte vor einigen Monaten aus der Zeitung von den Aktivitäten des Vereins erfahren. „Es ist wirklich beeindruckend, wie viel hier für die Kinder bewegt wird“, findet sie. Claudia Rommerskirchen will den Verein auch weiter unterstützen.

30 junge Menschen nehmen das Angebot wahr

Damit sorgt sie mit den zahlreichen anderen Helfern dafür, dass benachteiligte Kinder fröhliche und unbeschwerte Momente erleben. Diesen Ansatz verfolgt Kids on Tour bereits seit zehn Jahren. Gerade ging es mit einer Gruppe an die Nordsee. „Viele Kinder aus schwierigen Verhältnissen waren noch nie am Meer“, berichtet Angelika Tach. Derzeit betreut der Verein knapp 30 junge Betroffene zwischen fünf und 13 Jahren. Für die kommenden Monate sind unter anderem Ausflüge nach Königswinter und Katwijk geplant. Kids on Tour ist weiterhin auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Mehr Infos unter:

www.kidsontour.info

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer