Pfingstwetter und Kinderfest lockten Besucher an.

vohwinkel
Auch dieses Wochenende verspricht Badewetter.

Auch dieses Wochenende verspricht Badewetter.

Stefan Fries

Auch dieses Wochenende verspricht Badewetter.

Vohwinkel. Über möglichst viele Besucher freut sich das Freibad Vohwinkel an diesem Wochenende. Besonders der kommende Sonntag verspricht ideale Bedingungen für das Schwimmvergnügen. Glücklicherweise hat Sturm Ela den Betrieb nicht beeinträchtigt. Ein auf die Liegewiese gestürzter Baum wurde längst beseitigt. „Wir haben wirklich Glück gehabt“, sagt Fördervereinsvorsitzender Stephan Pott.

Er und seine Mitstreiter erlebten am langen Pfingstwochenende einen Besucheransturm mit über 1000 Badegästen. Bei Temperaturen von teilweise mehr als 30 Grad ließ es sich im kühlen Schwimmbecken prima aushalten. „Das war der beste Einstieg in die Saison, den wir uns wünschen konnten“, betont Stephan Pott.

Dabei sorgte auch das Kinderfest mit vielen Attraktionen für gute Stimmung. Der Sackhüpf-Wettbewerb war dabei ein besonderer Renner: der neunjährige Maurice hatte dabei gleich zwei Mal die die Nase vorn und gewann den Wettkampf gleich zweimal. Den zweijährigen Matteo zog es dagegen lieber ins Becken. „Der ist eine echte Wasserratte“, erzählte Vater Sandro Lebel. Auch Miriam Lietz schaute mit ihren Geschwistern gern vorbei. „Das ist eine der wenigen Freizeitmöglichkeiten, die es hier noch gibt“, sagt sie.

Für Fred Küppers ist das Freibad daher sehr wichtig. „Solche Einrichtungen müssen erhalten bleiben.“ Damit genau das weiterhin möglich ist, wünschen sich die Mitglieder des Fördervereins auch weiterhin viel Sonnenschein und die entsprechenden Besucherzahlen. Seit 2012 gibt es keinerlei finanzielle Unterstützung mehr durch die Stadt. Die fehlenden Gelder werden mit Spenden aufgefangen.

www.freibad-wuppertal-vohwinkel.de

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer