Verletzt wurde niemand. Der Unfallfahrer (26) stand laut Polizei unter Drogeneinfluss.

Vohwinkel. Spektakulärer Unfall auf dem Westring in Vohwinkel. Dort verlor in der Nacht zu Sonntag gegen 1.40 Uhr ein 26 Jahre alter Wuppertaler die Kontrolle über seinen Audi. Der Wagen kam von der Straße ab, durchschlug den Zaun des Vohwinkeler Freibades, rumpelte über die abschüssige Liegewiese, zwischen zwei Bäumen hindurch und kam noch vor dem Schwimmbecken zum Stehen.

Der Unfall-Fahrer und seine Beifahrerin (20) kamen mit dem Schrecken davon. Allerdings dürfte die Geschichte ein Nachspiel haben. Laut Polizei stand der 27-Jährige unter Drogeneinfluss. Deswegen wurde er zur Blutprobe gebeten und musste seinen Führerschein abgeben. Seine Version des Unfalls: Ihm sei auf seiner Fahrspur - er war in westlicher Richtung unterwegs - ein Fahrzeug entgegen gekommen, dem er habe ausweichen müssen. Vom angeblichen Geisterfahrer fehlt bislang jede Spur.

"Früher stand da oben eine Mauer.
Da hat der Fahrer noch Glück gehabt."

Michaela Kleine-Weber, Vohwinkeler Freibad

Die gute Nachricht: Die Betreiber des privaten Freibades Vohwinkel erfuhren zwar erst am Sonntag kurz vor 10Uhr von dem beschädigten Zaun. Der Badebetrieb konnte jedoch ganz normal über die Bühne gehen. Und: Schon am Nachmittag wurde der Zaun repariert. Kostenpunkt: etwa 1500Euro. Insgesamt überwog gestern die Erleichterung, dass der Unfall nachts passierte. Michaela Kleine-Weber vom Freibad-Förderverein zur WZ: "Früher stand da oben eine Mauer. Da hat der Fahrer noch Glück gehabt."

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise an die Rufnummer 2840.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer