Die Werbegemeinschaft Aktion V hatte zur Messe auf den Lienhardplatz geladen.

vohwinkel
Reges Interesse: Zahlreiche Besucher waren zur Messe auf den Lienhardplatz gekommen.

Reges Interesse: Zahlreiche Besucher waren zur Messe auf den Lienhardplatz gekommen.

Andreas Fischer

Reges Interesse: Zahlreiche Besucher waren zur Messe auf den Lienhardplatz gekommen.

Vohwinkel. Es war ein gelungener Einstand. Knapp 1000 Besucher zog am Sonntag die erste Vohwinkeler Gesundheitsmesse der Werbegemeinschaft Aktion V auf den Lienhardplatz.

Umfangreiches Angebot zu Gesundheit und Fitness

20 Aussteller boten hier ein umfangreiches Angebot zu Themen wie gesunder Ernährung, Fitnessmöglichkeiten oder medizinischer Versorgung. Die wenig frühlingshaften Temperaturen spielten im gut geheizten und geräumigen Messezelt keine Rolle. Hier herrschte bereits am Vormittag reges Treiben. „Wir sind rundum zufrieden“, freut sich Aktion V-Vorsitzender Michael Spitzer über die gute Resonanz der Veranstaltung.

Dabei kam besonders die Vielfalt der Stände gut an. Tipps zur richtigen Zahnpflege waren ebenso gefragt wie fachkundige Beratung bei der Krankenversicherung oder Infos zu Entspannungsübungen. Für medizinische Ratschläge bei Allergien oder zu hohem Cholesterinspiegel standen Ärzte und Apotheker bereit. Vor Ort ließen sich Hör – oder Sehtests machen. Wer einen kleinen Piekser nicht scheute, konnte auch seinen Blutzuckerspiegel messen lassen. Für das leibliche Wohl wurde mit leichten Sommergerichten oder knackigen Gemüsespießen passend zum Thema gesorgt. „Das ist wirklich eine tolle Sache für Vohwinkel“, findet Besucher Peter Goldberg. Auch für die jungen Gesundheitsfans gab es eine Menge zu entdecken. Beim Reaktionstest galt es, flink über den Tisch rollende Erbsen mit dem Hammer zu treffen. Zudem durften die Kids zusammen mit den Kochprofis leckere und gesunde Speisen zubereiten.

Drei Monate Arbeit und eine gelungene Premiere

„Da hat sich die ganze Arbeit gelohnt“, lautet das Fazit der zweiten Aktion V Vorsitzenden Annette Raabe-Vehlow. Drei Monate Planung waren nach ihrer Aussage für die Messe notwendig. Dass es am Ende im großes Zelt so voll wurde, war für alle Beteiligten mit Sicherheit die schönste Belohnung. „Das wird wiederholt“, verspricht Michael Spitzer. Gute Noten gab es für die Gesundheitsmesse auch von der Vohwinkeler Politik. „Das zeigt die große Kreativität hier im Stadtteil“, urteilt Bezirksbürgermeister Heiner Fragemann (SPD).

Neben der Gesundheitsmesse lockte auch der verkaufsoffene Sonntag die Kunden ins Vohwinkeler Zentrum. Hier konnten sich die Geschäftsinhaber ebenfalls über viel Publikum freuen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer