Die Untere Wasserbehörde übernahm die Entsorgung.

wza_1500x998_533226.jpeg
Was haben wir denn da? Dieses Fass sorgte gestern Morgen auf der JVA-Baustelle an der Parkstraße zwischenzeitlich für Aufregung.

Was haben wir denn da? Dieses Fass sorgte gestern Morgen auf der JVA-Baustelle an der Parkstraße zwischenzeitlich für Aufregung.

Ralf Kollmann

Was haben wir denn da? Dieses Fass sorgte gestern Morgen auf der JVA-Baustelle an der Parkstraße zwischenzeitlich für Aufregung.

Ronsdorf. Ein herrenloses Fass hat gestern auf der Baustelle für das neue Jugendgefängnis an der Parkstraße für Aufregung gesorgt. Um 8.20Uhr hatte ein Bagger den schwarzen Behälter ausgegraben. Die alarmierte Feuerwehr stellte schnell fest, dass das unbeschädigte Fass bis zur Hälfte mit einer Bitumenmasse gefüllt war. Die Untere Wasserbehörde wurde eingeschaltet und übernahm die Entsorgung. Wer das Fass wann und warum an der Parkstraße eingegraben hat, ließ sich nicht klären. Der Einsatz war um 9.20 Uhr beendet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer