Nach dem Einsatz musste das Feuerwehrfahrzeug freigeschleppt werden.

Ronsdorf. Kuriose Einsatz in einem Mehrfamilienhaus an der Ferdinand-Lasalle-Straße: Heute Früh stiegen dort zwei Damen in den Aufzug. Ihr Fahrziel - das Erdgeschoss - erreichten sie allerdings nicht. Zwar schloss sich die Fahrstuhl-Tür, die Kabine blieb aber nach einem halben Stockwerk stecken. Und: Der Hund einer der Damen hatte es erst gar nicht in den Aufzug geschafft. Die beiden Damen riefen um Hilfe, eine Nachbarin alarmierte die Feuerwehr. Die kümmerte sich erst einmal um den Yorkshire-Terrier.

Per Hand wurde dann die Kabine sicher ins Erdgeschoss gefahren. Unverletzt stiegen die Damen aus und nahmen dankbar den ebenfalls unversehrten Hund in Empfang. Dem 15-minütigen Einsatz folgten weitere 20 Minuten. Grund: Die Feuerwehr war mit einem Löschfahrzeug angerückt. Dessen Schnee-Ketten hatten allerdings am Montag den Dienst quittiert. Also musste das Einsatzfahrzeug freigeschleppt werden. spa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer