wza_500x358_596399.jpg
Die Kinder freuen sich über den neuen Spiel- und Bolzplatz.

Die Kinder freuen sich über den neuen Spiel- und Bolzplatz.

Uwe Schinkel

Die Kinder freuen sich über den neuen Spiel- und Bolzplatz.

Elberfeld. Die Umgestaltung des Platzes der Republik samt neuer Grünanlage ist im Großen und Ganzen fertig - etliche Wochen vorher als im Bauzeitenplan angepeilt. Da der Rasen zu dieser Jahreszeit jedoch nur sehr langsam anwächst, bleiben alle Grünflächen bis zum Frühjahr eingezäunt. Die Kinder aus dem Viertel können sich aber freuen: Die neuen Spielgeräte sind ebenso zum Toben freigegeben wie der 240 Quadratmeter große Bolzplatz.

Das für Planung und Bauleitung zuständige städtische Ressort Grünflächen und Forsten gab am Donnerstag im Rahmen einer kleinen Feier mit dem Nachbarschaftsheim Ostersbaum die Spielbereiche auf dem Platz frei, wo noch vor wenigen Monaten der riesige Weltkriegsbunker das Bild bestimmte. Neben dem Bolzplatz dürfen sich die Kinder auf Klettergarten, Hängematte und Schaukeln freuen.

Der alte ungenutzte Bunker war von Januar bis August dieses Jahres unter Federführung des Gebäudemanagements der Stadt abgerissen worden. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 1,35 Millionen Euro (800 000 Euro für den Abriss, 550 000 für die Umgestaltung des Platzes) und bleiben damit um 200 000 Euro unter dem geplanten Budget. Die große Einweihungsfeier für den gesamten Platz ist für das Frühjahr 2010 geplant. sd

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer