Uellendahl. Drama um ein Ehepaar am Pannesbusch: Am Montag gegen 16.45 Uhr wurden zwei Wuppertaler leblos in ihrem Einfamilienhaus gefunden. Für den 86 Jahre alten Mann kam offenbar jede Hilfe zu spät. Nach ersten Mitteilungen von Polizei und Feuerwehr ist er offenbar an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Seine 81 Jahre alte Ehefrau wurde vor Ort vom Notarzt behandelt und dann ins Helios-Klinikum Barmen gebracht. Auch bei ihr besteht der Verdacht auf eine lebensgefährliche CO-Vergiftung.

Noch am Abend übernahm die Kripo die Ermittlungen. Unter anderem wurde der zuständige Bezirksschornsteinfeger befragt. Er soll ausgesagt haben, den Schornstein des Hauses erst vor Kurzem gewartet zu haben. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Derzeit gehe man von einem Unfall aus. Das Haus wurde am Abend versiegelt. Die Spurensicherung soll heute fortgesetzt werden. Außerdem will die Kripo entscheiden, ob die Leiche des 86-Jährigen obduziert wird, um die genaue Todesursache zu klären.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer