In der Alten Feuerwache war zuletzt das Restaurant "Sila" ansässig. Jetzt gibt es einen Neustart mit neuem Inhaber und neuem Konzept.
In der Alten Feuerwache war zuletzt das Restaurant "Sila" ansässig. Jetzt gibt es einen Neustart mit neuem Inhaber und neuem Konzept.

In der Alten Feuerwache war zuletzt das Restaurant "Sila" ansässig. Jetzt gibt es einen Neustart mit neuem Inhaber und neuem Konzept.

Archiv

In der Alten Feuerwache war zuletzt das Restaurant "Sila" ansässig. Jetzt gibt es einen Neustart mit neuem Inhaber und neuem Konzept.

Elberfeld. Am Donnerstag eröffnet in der Alten Feuerwache an der Gathe ein neues gastronomisches Angebot: das Café Alte Feuerwache. Mit der Übernahme der Gastronomie hofft der Trägerverein Nachbarschaftsheim, Gelder für Angebote wie das "Gesunde Kinderhaus" erwirtschaften zu können.

Die Erlöse sollen dann auch mögliche Kürzungen der Stadt im Rahmen des Sparpakets kompensieren können. Erstmal wird allerdings kräftig Eröffnung gefeiert: Donnerstag, 20 Uhr, an der Gathe 6 mit dem Orchestre Du Pain und den Wettermädchen. 

Unter dem Motto "Thema verfehlt!? Die Quartalkshow" wird es außerdem ein eigenes Talkshow-Format geben. Iris Panknin, Jörg Degenkolb-Degerli und Uwe Sandfort parlieren vierteljährlich mit Menschen, die man kennt und doch nie gesprochen hat. Den Auftakt machen am 4. Februar ein Bäcker, ein gewisser Herrn Hartmann und ein Schankwirt mit Steckenpferd. Mehr wird nicht verraten. Außer dass als besonderer Gast der Rapper Meelman dabei sein wird, der mit seinem Stück "Wuppertal stirbt" Aufmerksamkeit erregt hat. Für Musik sorgen André Enthöfer am Saxophon und Burkhard Heßler am Keyboard.

Los geht es am 4. Februar um 20.30 Uhr. 90 Minuten Talk-Show kosten 9 Euro Eintritt. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer