Uellendahl. Ein Kind (6) und seine Mutter (47) haben gestern Vormittag in einer Wohnung am Uellendahl eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Nach Angaben der Feuerwehr kam es im Gebäude – in dem neben der Wohnung auch eine Firma untergebracht ist – im Laufe des Vormittags zu einer unvollständigen Verbrennung in einem Heizungskessel. Dadurch trat aus diesem Ruß und Kohlenmonoxid aus und zog in die Wohnung.

Die 47-Jährige rief selbst die Feuerwehr, die gegen 9.45 Uhr eintraf und die Frau sowie ihre drei Kinder aus der Wohnung holte. Während die Mutter und das sechsjährige Kind – beide waren beim Eintreffen der Feuerwehr ansprechbar – in ein Wuppertaler Krankenhaus kamen, passierte den beiden anderen Kindern nichts. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude. Was den Defekt im Heizungskessel verursacht hat, steht laut Polizei noch nicht fest. Sowohl ein technischer Defekt als auch ein Wartungsfehler seien nicht auszuschließen, hieß es am Sonntag. fl