Die 100 Einsatzkräfte waren stundenlang damit beschäftigt, das Feuer einzudämmen.
Die 100 Einsatzkräfte waren stundenlang damit beschäftigt, das Feuer einzudämmen.

Die 100 Einsatzkräfte waren stundenlang damit beschäftigt, das Feuer einzudämmen.

Wolfgang Westerholz

Die 100 Einsatzkräfte waren stundenlang damit beschäftigt, das Feuer einzudämmen.

Elberfeld. Wer heute Mittag in Elberfeld unterwegs war, dürfte sich über einen am Himmel kreisenden Polizei-Hubschrauber gewundert haben. Der Einsatz ist Teil der Ermittlungen zur vorsätzlichen Brandstiftung, die in der Nacht zum Sonntag an der Juliusstraße eine Palettenfabrik in Schutt und Asche legte.

Wie berichtet, entstand dabei ein Schaden von mindestens 500.000 Euro. Heute Mittag nahmen die Fahnder das Gelände aus der Luft in Augenschein und fertigten Bilder aus der Vogelperspektive. Eine heiße Spur zu dem oder den Tätern gibt es immer noch nicht. Die Kripo hofft auf Zeugen. Hinweise an die Rufnummer  2840. spa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer