wza_1500x1000_482085.jpg
(Archivbild)

(Archivbild)

(Archivbild)

Wuppertal. Ein Baum hat am Freitagabend die Trunkenheitsfahrt einer 37-Jährigen beendet. Aus bislang unbekannter Ursache war die Wuppertalerin mit ihrem Opel Astra von der Straße abgekommen - erst der Baum brachte ihr Auto zum stehen.

Zu Fuß entfernte sich die Unfallfahrerin anschließend vom Ort des Zusammenstoßes, ohne sich um eine Unfallaufnahme zu kümmern. Die inzwischen eingetroffene Polizei wurde durch Zeugen auf die Flüchtige aufmerksam und konnte sie im Bereich des Domagkweges anhalten.

Dort stellten die Beamten fest, dass sich die 37-Jährige beim Unfall eine blutendee Kopfwunde zugezogen hatte, die zunächst im Krankenhaus behandelt werden musste. Dann ging es zur Blutprobe auf die Polizeiwache, wo auch der Führerschein der Wuppertalerin eingezogen wurde. Über die Höhe des Sachschadens machte die Polizei keine Angaben, der Baum scheint wohlauf. sn 

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer